Publikationen / Literatur

INFOE-Papier zur Rolle und Beteiligung indigener Völker an der Umsetzung der Konvention über die biologische Vielfalt erschienen

 

Indigene Völker haben eine strategische Bedeutung für den Erhalt und den Schutz der biologischen Vielfalt, machen sie doch mehr als 50% der Bevölkerung in den Gebieten der Erde mit der höchsten biologischen Vielfalt aus.Oder anders herum gesagt: die traditionellen Territorien indigener Völker fallen mit Gebieten zusammen, die 80% der Artenvielfalt des Planeten beherbergen. Dies lässt auf einen nachhaltigen Umgang indigener Völker mit der biologischen  Vielfalt schließen.


Die Konvention über die biologische Vielfalt (CBD) erkennt die Rolle indigener Völker, ihr traditionelles Wissen und ihre Nutzungspraktiken für den Erhalt der biologischen Vielfalt an. Indigene Völker haben deshalb ein besonderes Interesse, an der Umsetzung der Konvention wirksam beteiligt zu sein. Deutschland hatte von Mai 2008 bis Oktober 2010 die CBD-Präsidentschaft inne und während diesen gut 2 Jahren die Gelegenheit und die Verantwortung, die Beteiligung indigener Völker und lokaler Gemeinschaften an der Umsetzung der Konvention und insbesondere der Beschlüsse der 9. Vertragsstaatenkonferenz zu fördern.


Das INFOE–Papier zur Rolle und Beteiligung indigener Völker an der Umsetzung der Konvention über die biologische Vielfalt stellt Informationen aus der deutschen Politik und Praxis im Zusammenhang mit der Umsetzung der Ergebnisse der 9. und 10. Vertragsstaatenkonferenz der CBD zusammen und beleuchtet dabei besonders die Bedeutung der Beschlüsse für indigene Völker sowie ihre Beteiligung und Positionen bezüglich deren Umsetzung.

wasserbroschuere_170411.pdf INFOE Papier Indigene und CBD wasserbroschuere_170411.pdf INFOE_Papier Indigene und CDB (Spanish version)