Indigene und UNO

UN-Menschenrechtsrat berät über Wirtschaft und Menschenrechte

In Genf läuft derzeit die 26. Sitzung des UN-Menschenrechtsrats. Zu den am heißesten umkämpften Themen gehört die Frage, ob es zukünftig einen völkerrechtlich verbindlichen Vertrag gibt, der die menschenrechtlichen Pflichten von Unternehmen regelt. Equador und Südafrika haben gemeinsam einen entsprechenden Resolutionsentwurf eingebracht, während die Staaten des Nordens weiterhin auf Freiwilligkeit setzen.

!function(d,s,id){var js,fjs=d.getElementsByTagName(s)[0],p=/^http:/.test(d.location)?'http':'https';if(!d.getElementById(id)){js=d.createElement(s);js.id=id;js.src=p+"://platform.twitter.com/widgets.js";fjs.parentNode.insertBefore(js,fjs);}}(document,"script","twitter-wjs");