Einladung zum Workshop „Menschenrechtsansatz“, „Partizipation“ und „FPIC“

„Menschenrechtsansatz“, „Partizipation“ und „FPIC“ in der Zusammenarbeit mit indigenen Völkern im Waldklimaschutzbereich

Die INFOE Studie zu Waldschutzvorhaben im Rahmen der Klimapolitik und den Rechten indigener Völker hat gezeigt, dass trotz eines Menschenrechtsansatzes in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit und einer weitreichenden Anerkennung und Unterstützung der Rolle und Beteiligung indigener Völker in Waldklimaschutzvorhaben, die Rechte und die volle und wirksame Partizipation indigener und lokaler Waldbewohner/innen nicht immer systematisch umgesetzt und ausreichend gewährleistet werden.

 

Anknüpfend an die Ergebnisse aus der INFOE-Studie sowie an Veranstaltungen der GIZ zum Recht auf Konsultationen und FPIC möchte der Workshop den Austausch über Konzepte, Perspektiven, Erfahrungen und ‚Best Practices‘ bei der Umsetzung des Menschenrechtsansatzes in der Zusammenarbeit mit indigenen Völkern fördern.

 

Weitere Information sowie das Programm zum Workshop finden Sie hier.

bei Sabine Schielmann unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!