Datum/Zeit:
30. November 2022
14:30 - 17:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Umweltbildungszentrum Berlin und Online

Veranstalter: INFOE


Zweiter hybrider Workshhop fürLehrer*innen und Multiplikator*innen

Wie können die globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung methodisch vielfältig in den Unterricht eingebaut werden? Wie sehr sind unsere kulturellen Wurzeln mit unserem Lebensort und seiner natürlichen Umgebung verknüpft?

Wir laden Sie ein, gemeinsam über indigenes Wissen und die SDGs (Sustainable Development Goals) zu sprechen, um unsere Sichtweisen auf Natur, Umwelt und Kultur zu erweitern.

In unserem Workshop für Lehrer*innen und Multiplikator*innen stellen indigene Referent*innen ihre konkreten Lebenserfahrungen bzgl. des SDG 16 und dem Thema friedvolle Gemeinschaften und die Bedeutung kultureller Wurzeln‘ aus den Gemeinschaften der Menominee in den USA und der Kankanaey auf den Philippinen vor. Sie teilen ihre Erfahrungen und diskutieren mit uns, wie traditionell überliefertes Wissen den Unterricht in den Natur- und Gesellschaftswissenschaften sowie im Ethik- und Kunstunterricht bereichern kann.

Ziel der Fortbildung ist es, SDGs und indigenes Wissen verstärkt im Unterricht zu verankern. Die Veranstaltung findet auf Englisch statt. Weitere Informationen finden Sie im Flyer.

2022-11-30_Multi_Workshop_SDG 16

Wir bitten um Anmeldung bei sabine@infoe.de