Publikationen

Gemeinsame Schritte für nachhaltige Entwicklung: Indigene Gemeinschaften als Partner im Wald-, Klima- und Landschutz
Niemanden zurücklassen in der Agenda 2030
Free Prior Informed Consent Protocols as Instruments of Autonomy
Los protocolos de consentimiento libre, previo e informado como instrumentos de autonomía
Biodiversität und Klimawandel – Botschaften indigener Frauen (Deutsch)
Biodiversität und Klimawandel – Botschaften indigener Frauen (Englisch)
Biodiversität und Klimawandel – Botschaften indigener Frauen (Spanisch)
Biodiversität und Klimawandel – Botschaften indigener Frauen (Französisch)
Biodiversität und Klimawandel – Botschaften indigener Frauen (Russisch)
Indigene Völker und Wasser
Indigene Völker und die Klimaverhandlungen
Fallstudie: Indigenous Participation and Rights in the REDD/CCAD/GIZ Program in Central America
Fallstudie: Impacts of German private sector involvement for Indigenous Peoples and Local Communities in the Maï-Ndombe REDD+ Project in the Democratic Republic of Congo
Fallstudie: Free, Prior and Informed Consent in REDD: Complying with Prerequisites in Laos
Fallstudie: Legislation not necessarily a Guarantee to the Exercise of FPIC in the Philippines
Fallstudie: Deforestation, REDD and Takamanda National Park in Cameroon
Fallstudie: Herausforderungen in der Umsetzung des SocioBosque Programms in Ecuador
Fallstudie: Consentimiento Libre, Previo e Informado en el Proceso Nacional de Preparación para REDD+ en Honduras
Fallstudie: Beteiligung und Rechte lokaler und indigener Gemeinschaften in Aufforstungsmaßnahmen der KfW-Entwicklungsbank in Vietnam
Studie: Waldschutzvorhaben im Rahmen der Klimapolitik und die Rechte indigener Völker
Factsheet: Wasserkraft und Klimawandel – Auslaufmodell in der Klimakrise
Factsheet: Keine einfache Lösung – Wasserkraft, der Klimawandel und die Ziele für Nachhaltige Entwicklung
Broschüre: Wasserkraft und Klimawandel – Eine problematische Beziehung
Broschüre: Wasserkraft und Bergbau – Wie eine vermeintlich regenerative Energie mit dem Extraktivismus zusammenhängt
Broschüre: Ausschlachtung für den Weltmarkt – Wie Amazoniens Staudämme mit deutschen Schnitzeln zusammenhängen
Broschüre: Riskante Energie – Staudammsicherheit in Zeiten des Klimawandels
Broschüre: Das Geschäft mit der Wasserkraft – Schlaglichter auf europäische Konzerne
Broschüre: Der Belo-Monte-Staudamm und die Rolle europäischer Konzerne

Artikel zu Veröffentlichungen

Peru: Annulierung von Rechten in Zeiten von COVID 19

Dieser nur in spanischer Sprache vorliegende Bericht entstand im Rahmen eines durch das BMZ geförderten Projekts zu autonomen FPIC-Protokollen indigener Völker. Peru_Rollback_ReportHerunterladen

Brasilien: Regierung nutzt COVID-19 zum Rückbau indigener Rechte

Dieser Bericht entstand im Rahmen eines durch das Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung geförderten Projekts. Er untersucht, wie die brasilianische Regierung die COVID-19-Krise nutzt um Rechte indigener Völker zurückzudrehen....

Neue Studie: FPIC-Protokolle – Selbstbestimmte Entscheidungsfindung indigener Völker

Helen Tugendhat, Cathal Doyle und Andrew Whitmore

“Was wir wollen, ist, dass sie uns unser eigenes Entwicklungsmodell lassen und unser Recht respektieren, es zu schützen und zu verwirklichen.”

Luz Gladis Vila Pihue , Gründer und ehemaliger Präsident des Gründungskongresses der Nationalen Organisation der indigenen Frauen der Anden und des Amazonas in Peru (ONAMIAP)

Die Publikation “Los protocolos de consentimiento libre, previo e informado como instrumentos de autonomía”  ist jetzt (April 2020) in spanischer Sprache erschienen. Es ergänzt die englische Version “Free Prior Informed Consent Protocols as Instruments of Autonomy: Laying Foundations for Rights Based Engagement” die beim UN-Forum für Wirtschaft und Menschenrechte im November 2019 vorgestellt wurde. Sie untersucht das Potenzial dieser autonomen FPIC Protokolle als Beitrag zum Kampf indigener Völker für Selbstbestimmung , Selbstverwaltung und die territoriale Kontrolle.

Literatur-Paket Rohstoffe/Extraktivismus

  Indigene Völker und ihre Territorien werden immer wieder für wirtschaftliche Interessen von Konzernen, Nationalstaaten und Großmächten beansprucht, herangezogen, beschlagnahmt und ausgebeutet. Beim Abbau von Rohstoffen werden indigene Territorien verseucht,...