Seit Mitte diesen Jahres haben verschiedene Aktivitäten im Rahmen der Zusammenarbeit von INFOE mit der indigenen Gemeinde Mairidikai in der Nähe von El Estrecho, Putumayo, in Peru stattgefunden, um eine längerfristige Partnerschaft mit einem regelmäßigen interkulturellen Austausch aufzubauen. Die Maloka in der Gemeinde, das Gemeinschaftshaus für Zusammenkunft und interkulturelle Verständigung, wurde auch dank der Unterstützung mit Spenden über INFOE so weit fertig gestellt. Zum Abschluss des Zyklus an Feierlichkeiten, der mit der Einweihung der Maloka im letzten Jahr begann, fanden Ende September erneut Feierlichkeiten mit Tänzen und Gesängen statt. Diese werden in der Maloka an die jüngeren Generationen weitergegeben bzw.  werden sie von Älteren darin angeleitet.

INFOE und andere Partner*innen der Gemeinde Mairidikai waren zu den Feierlichkeiten nach Peru eingeladen. Elke Falley-Rothkopf und Dominikus Rothkopf sind dieser Einladung nachgekommen und wurden aufgefordert, die Tänze und Gesänge, die Geschichten und Rituale der lokalen indigenen Gemeinschaften kennenzulernen. Im Rahmen ihrer privat finanzierten Reise hatten sie so auch die einmalige Gelegenheit Gespräche mit Vertreter*innen der Gemeinde zu führen, Videoaufnahmen von kulturellen Aktivitäten zu machen sowie nicht zuletzt lebhafte und bereichernde Einblicke zu erhalten. Mit dem Besuch in Mairidikai wird der Einladung durch die Gemeinde auch Wertschätzung und Respekt entgegengebracht, denn es ist ja eine Ehre und keine Selbstverständlichkeit zu solchen Festen einer indigenen Gemeinde eingeladen zu werden. Im Rahmen der Reise wurde auch die Gelegenheit genutzt, eine der hybriden Austauschveranstaltungen mit der CN Mairidikai als Gastgeberin durchzuführen, zu der die Teilnehmenden aus Deutschland Online zugeschaltet waren. Für den Auf- und Ausbau der Partnerschaft war und ist der persönliche Austausch mit Menschen aus der Gemeinde wichtig und bereichernd und bedeutet eine Stärkung der zentralen Werte der Partnerschaft, die wiederum den Kern unseres gemeinsamen und solidarischen Handelns ausmacht.

Erfahren Sie mehr über die persönlichen Eindrücke von der Reise im Bericht von Elke und schauen Sie gerne hier auf dem Blog wieder vorbei, wenn wir über den nächsten virtuellen Austausch mit der Gemeinde am 29.10.2022 berichten, in dem unter anderem Videos und Erzählungen von den Feierlichkeiten geteilt werden.

Bericht einer Reise in das kleine Dorf Mairidikai in Peru